Manchmal verliert man und manchmal gewinnen halt die anderen...

Das Glück klopft öfter an als man denkt, nur ist leider meißtens niemand zu Hause.

Man ist des Glückes eigner Schmied.

Lächeln ist das Kleingeld des Glücks.

Das Glück ist wie eine Brille, die man vergebens sucht. Man findet sie nicht, weil man sie schon auf der Nase hat.

Die Liebe ist das einzige Märchen, das mit keinem “Es war einmal” beginnt - aber oft so endet.

Liebe ist die wunderbare Gabe einen Menschen so zu sehen, wie er nicht ist.

Liebe ist der Triumph der Phantasie über die Intelligenz.

Alter schützt vor Liebe nicht – aber Liebe schützt bis zu einem gewissen Grad vor dem Altern.

Liebschaften sind wie Pilzgerichte, beides sollte man nicht aufwärmen.

In der Freundschaft wie in der Liebe ist man oft glücklicher durch das, was man nicht weiß, als durch das, was man weiß.

Freundschaften sind wie alte Dächer, man muss sie ständig reparieren damit sie halten.

Ein Freund ist jemand der dich mag, obwohl er dich kennt.

Phatasie ist wichtiger als Wissen, denn Wissen ist begrenzt.

Das Schweigen ist der lauteste Schrei.

Man respektiert einen Mann wegen seiner Stärke. Aber lieben kann man ihn nur wegen seiner Schwäche.

Wir haben die Welt nicht von unseren Eltern geerbt, sondern von unseren Kindern geliehen.

Bildung ist etwas wunderbares, doch sollte man sich von Zeit zu Zeit erinnern, das wirklcich Wissenswertes nicht gelehrt werden kann.

Für die Partnerschaftlichen Beziehungen gibt es einen einfachen Test. Wenn die Treue spaß macht, ist es Liebe.

Niemand weiß alles. Einige wissen vieles, aber viele wissen alles besser.

Mißtrauen kommt nie zu früh, aber oft zu spät.

Die meißten Frauen setzen alles daran einen Mann zu ändern. Und wenn sie es geschaft haben, mögen sie ihn nicht mehr.

Es ist klüger offene Türen einzurennen, als mit dem Kopf durch die Wand zu wollen.

Die Erinnerung ist das einzige Paradies aus dem man nicht vertrieben werden kann.

Statt zu klagen das wir nich alles haben, was wir wollen, sollten wir lieber dankbar sein, dass wir nicht alles bekommen, was wir verdienen.

Wichtigtuer sind Leute die nie etwas wichtiges tun.

Ein geglücktest Kompliement ist die Charmante vergrößerung einer kleinen Wahrheit.

Etwas lang Erwartetes, nimmt die Form des Unerwarteten an, wenn es schließlich eintrifft.

Leute die meinen sie seien zu groß für kleine Aufgaben, sind meißt zu klein für große Aufgaben.

Geld ist zum ausgeben da, denn es macht wenig Sinn, später einmal der Reichste auf dem Friedhof zu sein.

Viele haben nur deswegen Kies, weil sie es verstehen, anderen Sand in die Augen zu streuen.

Von dem Geld was wir nicht haben, kaufen wir Dinge die wir nicht brauchen, um Leute zu beeindrucken,die wir nicht mögen.